Winnie Wombats Wortschatzsuche (Spielerezension)

duden winnie wombat rezension

Wir haben für euch wieder gespielt. Ein Spiel aus dem Hause Duden. Anja Wrede ist die Schöpferin des Spiels, das:

  • Worschatztraining
  • Konzentration und
  • Silbentraining

in sich vereint. Geeignet ist das Spiel für Kinder ab 5 Jahren. Der Aufbau des Spiels geht fix. Es beinhaltet nämlich nur:

  • 1 Drehscheibe
  • 6 Wimmelbilder
  • 1 Spieleanleitung und
  • 1 Notizblock

Es kann von 2 bis 4 Kindern gespielt werden und nimmt ca. 10-15 min Spielzeit ein. Die Regeln sind einfach und werden dem Können des Wortschatzsuchenden angepasst.

Das ist drinnen

Silbentraining für die Kleinsten

Ein Kind dreht den Pfeil auf der Drehscheibe. Die Drehscheibe hat in der äußeren Umrandung Zahlen und Sonnen. Die Zahlen finden sich als Nummerierung auf den Wimmelbildern wieder. Die Sonne ist ein Joker. Zeigt nach dem Drehen der Pfeil auf eine Zahl, dann sucht das Kind die Bildkarte mit der entsprechenden Zahl heraus. Zeigt der Pfeil auf die Sonne, kann sich das Kind eine Bildkarte selbst aussuchen.

Jetzt sieht sich das Kind die Bildkarte genau an und benennt etwas, das es darauf sieht. Zum Beispiel „Raumschiff“. Um für das Wort Punkte zu bekommen, muss es jetzt bestimmen, wie viele Silben das Wort hat. Mittels klatschen geht das ganz super. In unserem Beispiel: „Raum-schiff“, also 2 Silben = 2 Punkte.

Nun ist das nächste Kind an der Reihe. Das Spiel ist zu Ende, wenn jedes Kind 3 mal an der Reihe war. Die Punkte dürfen zusammengezählt werden und das Kind mit den meisten Punkten ist Wortschatzmeister.

Spielen und Wortschatz trainieren

Über die Silbentrennung hinausgewachsen

Sind die Kinder schon etwas größer, ist das Silbenklatschen vielleicht zu langweilig. Für die älteren gibt es daher abgewandelte Spielregeln.

Der Ablauf am Anfang ist derselbe. Kind dreht am Pfeil – Pfeil zeigt die Bildkartennummer. Doch auf der Drehscheibe finden sich unterhalb der Ziffern Segmente, die Buchstaben enthalten.

Zum Beispiel: Pfeil landet auf der Ziffer 3, und das Segment darunter zeigt die Buchstaben T, J, H und X.

Das Kind sucht sich die passende Karte und versucht nun ein Wort, mit einem der Buchstaben als Anfangsbuchstaben, zu finden.

In unserem Beispiel: Xylophon. Jetzt gibt es Punkte. Aber nicht für die Anzahl der Silben, sondern für die Anzahl der Buchstaben.

Für die Großmeister unter den Wortschatzsuchenden

Für die großen Kinder kann man die Wortart bestimmen. Also Nomen, Verb, Adjektiv. Dann bekommt das Kind wieder die Anzahl der Buchstaben als Punkte. Aber nur, wenn das Wort zu der vorher festgelegten Wortart gehört.

Keine Idee für Wörter

Sollte ein Kind kein passendes Wort finden, gibt es in der Spieleanleitung am Ende eine Wortliste. Dort kann es dann nachsehen, bekommt dann allerdings keine Punkte für die Runde.

Fazit

In unserem Haus gibt es nun wieder ein Spiel mehr, das den Kindern die deutsche Sprache auf spielerische Weise näher bringt. Sie spielen es gerne und werden über die Sprachförderung hinaus angeregt, sich selbst Spielregeln auszudenken.

Klare Empfehlung von uns 😉

Wir lesen uns =),
Babsi Hey


Monatliche Chaos-Newsletter

Werde Teil der Chaos-Community.


Begleite mich doch auch auf Social Media:

Möchtest du stets am Laufenden bleiben und einfach nix mehr verpassen? Dann begleite
meine kleine Chaos-Familie, mein Chaos-Bla und mich doch auf Facebook.
Oder bist du eher auf Instagram? Auch da freue ich mich über dein Herzchen und auch dort erfährst du immer alles … beinahe … 😉


Mit Freunden teilen? – Damit unterstützt du unsere Arbeit 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.