Friday Fives

friday-fives

Ich habe eine ganz tolle Aktion entdeckt. Nämlich von Nadine auf ihrem Blog Buntraum. Jeden Freitag zählt sie 5 Dinge auf, für die sie in der vergangenen Woche besonders dankbar ist. Und sie bietet anderen Bloggern die Möglichkeit selbst auch einen Beitrag zu schreiben. So sammeln sich Woche für Woche eine Vielzahl an Beiträgen: Die Friday Fives.

Diese Woche möchte ich auch meine fünf Dinge aufzählen, für die ich besonders dankbar bin. Denn diese Woche hatte eine unschöne Überraschung für die ganze Familie und da ist es um so wichtiger sich das Positive vor Augen zu halten, damit man an dem Negativen nicht zerbricht.

Also hier meine Friday Fives und wofür ich besonders dankbar bin:

Stärke – In den vergangenen vier Jahren hat unsere kleine Familie schon sehr viel Mist durchmachen müssen. Unsere Existenz stand nicht nur einmal vor dem Aus. Doch wir haben es jedes Mal geschafft alles wieder hin zu biegen. Und das macht uns unheimlich stark. Wir bekamen eine sehr schlechte Nachricht und das auch noch genau vor Weihnachten. So wie jedes Jahr stand das Weihnachtsfest eigentlich vor dem Scheitern. Doch es dauerte nur einen kurzen Moment und wir haben uns wieder gefangen und schauen mit Zuversicht in die Zukunft. Weil wir wissen, dass wir stark sind und nicht so schnell untergehen. Dafür bin ich dankbar. Dass wir gelernt haben, darüber zu stehen und stark genug zu sein, um nicht gleich aufzugeben.

Zeit – Kein Nachteil ohne Vorteil. Durch den Umstand, der unsere Familie eigentlich ins Chaos stürzen müsste, haben wir aber eines gewonnen. Nämlich Zeit. Zeit, wieder mehr an der Verwirklichung an Träumen zu arbeiten. Schließt sich eine Tür, öffnet sich eine andere. Man muss nur genau hinschauen. Und das haben wir gemacht und sind jetzt doch dankbar für die Zeit, die wir hier jetzt haben.

Liebe – Ich habe mit Schrecken festgestellt, dass ich so gar nicht in meine Familie passe. Weder zu der Mamaseite noch zu der Papaseite. Ich passe da nicht hinein. Das macht im ersten Moment traurig. Doch habe ich festgestellt, dass ich trotzdem geliebt werde. Und dafür bin ich dankbar. Dass ich trotz meiner Eigenart von Mama und Papa geliebt werde. Ich bin dankbar, dass mich mein Mann lieben kann, obwohl ich so bin wie ich eben bin. Und am meisten dankbar bin ich über die Liebe meiner Kinder. Denn die haben es auch nicht leicht mit mir.

Zusammenhalt – Wenn die Zeiten schwer werden, so heißt es, dann siehst du, wer ein wahrer Freund ist. Tja, Freunde hatten wir noch nie. Zumindest nicht in real life. Doch habe ich festgestellt, dass aus so mancher Bloggerbekanntschaft richtige Freundschaft wurde. Und die sind da und versuchen zu helfen wo es nur geht. Für diese Art von Zusammenhalt bin ich sehr dankbar. Denn man weiß, man ist nicht alleine. Man kann seinen Kummer los werden und es wird dir auch geholfen. Mit Ratschlägen, Tipps und mit Schultern, auf denen du dich ausweinen kannst. Nicht nur, wenn es ums Bloggen geht. Sondern für alle Lebenslagen. Danke.

Gesundheit – Bei all den Dingen, die einem das Leben versauern können, ist eine  schwere Krankheit wohl das Schlimmste überhaupt. Vor einigen Jahren bekam ein mir sehr nahestehendes Familienmitglied die Diagnose “schwarzer Hautkrebs der Stufe 4”. Es gibt 5 Stufen. Ein paar Wochen später musste bei Pubertier ein wucherndes Muttermal entfernt werden, weil daraus später Krebs hätte werden können. Und in dieser Woche war wieder eine Vorsorgeuntersuchung. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie es mir in den Tagen vor dem Termin immer geht. Doch es ist alles in Ordnung. Wir sind alle gesund. Und mein mir nahestehendes Familienmitglied ist auch Krebsfrei. Ich bin unglaublich dankbar dafür. Denn es grenzt an ein Wunder.

Das sind meine Friday Fives. Es ist immer wichtig, sich das Gute vor Augen zu halten. So viele Dinge gibt es, die wir für selbstverständlich erachten, doch eigentlich sollten wir viel öfter dankbar dafür sein.

Wofür seid ihr besonders dankbar? Was ist euch Wunderbares widerfahren?

Erzählt es mir in den Kommentaren oder auf Facebook. Ich würde mich sehr über Feedback freuen und ich wäre auch sehr dankbar dafür.

Eure Babsi


 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.