Eine neue Co-Autorin – Happy Hey für Iris

iris müller fitness chaoshoch6

Chaoshoch6 entwickelt sich stetig weiter. Darauf bin ich besonders stolz. Hannes, den habe ich euch in Happy Hey für Hannes bereits vorgestellt, hält uns mit Tipps aus der Fotografie am Laufenden und erzählt uns hin und wieder Schmankerln aus seinem (Papa)Leben.

Heute möchte ich euch meine Schwester Iris vorstellen. Sie wird uns mit ihrem Wissen rund um die (Frauen)Fitness versorgen. Ich freue mich sehr, dass Iris jetzt mit an Bord ist. Da sie meine jüngere Schwester ist, kenne ich ihren Weg und finde sie super stark. Von ihr können wir uns alle ein Scheibchen abschneiden.

Vorhang auf für Iris

Erzähl doch mal: woher kommst du?

Ich bin im oberen Waldviertel, in der Nähe von Weitra aufgewachsen. Gelebt habe ich schon in Krems und bei St. Pölten. 2016 bin ich berufsbedingt nach Steyr gekommen. Hier hat es mir sofort so gut gefallen, dass ich wusste “Hier bleibe ich jetzt”

Welche Themen hast du für die Leser/innen im Gepäck?

Fitness und gesunde Ernährung in sämtlichen Lebenssituationen. Lebensstil-Änderung, Ergebnisse von diversem Selbstversuchen (Stoffwechselkur, Intervall-Fasten, verschiedene Trainingsmethoden), mögliche Auswirkungen auf die psychische Gesundheit – was kann gut tun, was eher nicht, …

Oh, das wird spannend. Ich freue mich auf die geballte Ladung an Wissen und Erfahrungen. Wie kamst du eigentlich auf das Thema Fitness?

Begonnen habe ich mit 16 Jahren, mit einfacher Wohnzimmer-Gymnastik, evtl. mal 20 Min. joggen – alles Mittel zum Zweck: abnehmen.
2014 habe ich ein Studium abgeschlossen und bin in eine kleine Identitätskrise gerutscht. Meine Freizeit- und Wochenendplanung war sehr … einfältig 😉
Im Dezember 2014 habe ich beschlossen, dass ich mein Leben ändern muss und mich im Fitness Studio eingetragen, gleich mal mit einem 5-Tages-Trainingsplan. Die Ernährung hat sich quasi wie von selbst geändert (ans Training angepasst) und so kamen die ersten Erfolge. Das hat mich immer weiter motiviert. Mittlerweile time ich meinen Trainingsplan nach Fettabbau gefolgt von Muskelaufbau. Ich habe mittlerweile 4 Halbmarathons absolviert, einen Hindernislauf, ganz viele Mini-Läufe, bin Mitglied bei einem Laufverein und beim Alpenverein, wo ich auch den Klettersteig für mich entdeckt habe. 

Das ist ein nachahmenswerter Weg =) Einen deiner Neffen hast du ja mittlerweile auch schon angespornt zu laufen und einen anderen dazu ermuntert, Berge zu erklimmen 🙂 Aber was sind andere Hobbys, außer die Fitness und andere zu motivieren?

Bei mir läuft eigentlich alles auf Fitness und gesunde Ernährung hinaus. Ich probiere gerne neue Sportarten aus und beschäftige mich gerade mit Wildkräutern.

Du bist die liebste Tante, die man haben kann. Wirst du auch einmal selber Kinder haben wollen?

Nein, ich möchte selbst keine Kinder haben. Vielleicht wirkt es egoistisch, ich nenne es verantwortungsbewusste Entscheidung 😉 Ich bin gern ungebunden und flexibel. Ich muss auf niemanden Rücksicht nehmen, außer auf mich. Wenn ich heute entscheide, dass ich morgen gleich um 8 in die Berge fahre, dann mach ich das. Wenn es mich mal nicht freut einkaufen zu gehen, na dann gibt’s halt mal Schonkost. Ich muss selbst noch mein Leben in geordnete Bahnen lenken und dann möchte ich es genießen können. 

Danke für das Gespräch und ich freue mich sehr, dass du bei meinem Projekt mitwirkst. Wir sind schon auf deinen ersten Beitrag gespannt. Bevor wir hier jetzt Schluss machen: Was möchtest du der Community noch mitteilen?

Unabhängig von Zeit, Budget … man kann IMMER etwas für sich und seine Gesundheit tun. Man muss nur auf seinen Körper hören und die Umwelt bewusst wahrnehmen.

Gesundheit ist nicht immer gleich dünn sein.

Da gebe ich Iris recht. Ein gesunder Körper ist nicht automatisch ein dünner Körper.
Schließlich gibt es auch krankhaft dünn …

Ich hoffe, euch hat das Interview gefallen und ihr freut euch genauso wie ich auf die Beiträge von Iris.

Was würdet ihr am liebsten von ihr lesen?

Lasst doch gerne eure Vorschläge in den Kommentaren da 😉

Auf bald,
Babsi Hey


Iris Müller

Iris wuchs in einem Dorf im Waldviertel auf. Nach der Scheidung ihrer Eltern begann sie sich mit Essen zu trösten. Mit 16 Jahren zog sie die Notbremse und änderte ihr Leben.

Vor einigen Jahren erwarb sie die B-Lizenz für Fitnesscoaches. Heute läuft sie für ihr Leben gern und trainiert für die verschiedensten Laufevents.


Möchtest du Beiträge, die so ähnlich sind, wie dieser, nicht mehr verpassen?
Gefällt dir unser Bla und du möchtest noch mehr davon?

Dann folge Chaoshoch6 doch auf Facebook.
Wir freuen uns immer wieder auf neue Menschen.
Oder bist du eher auf Instagram zuhause?
Dann kannst du Chaoshoch6 gerne auch da folgen 🙂


Möchtest du den Beitrag teilen? Wir würden uns freuen =)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.