Mad Max stellt vor: Der Heldenatlas (Rezension)

Der Heldenatlas

Dies ist ein besonderer Beitrag. Nicht, weil es eine Rezension für ein tolles Kinder-Sachbuch ist. Nicht, weil es eine Rezension überhaupt ist. Auch nicht, weil es mal ein anderer Verlag ist, von dem ich ein Rezensionsexemplar bekommen habe.

Dieser Beitrag ist besonders, denn in seinem Ursprung hat ihn mein Sohn Mad Max geschrieben. Voller Stolz saß er zwei Tage und tippte seinen Text. Und heute wird er hier präsentiert. Also los geht es 😊

Der Heldenatlas – Menschen aus der Geschichte näher kennen lernen

Mein Name ist Max und ich stelle heute das Buch „Der Heldenatlas“ vor. Erschienen ist dieses spannende Buch 2019 im Midas-Verlag. Geschrieben haben es Miralda Colombo & Ilaria Faccioli.

Im Buch werden 101 Frauen und Männer der Geschichte und der aktuellen Zeit vorgestellt. Geeignet ist das Buch bereits für Kleine, wenn man ihnen vorliest. Aber auch meine Eltern fanden es spitze.

Die Helden im Atlas

Es werden Frauen und Männer vorgestellt, die Geschichte geschrieben haben. Aus dem Jahr 966 bis heute. Damit man sich leichter zurecht findet gibt es 6 Kategorien, in denen die Helden eingeteilt sind. Man findet Künstler, Genies, Schriftsteller, Vordenker, Mutige (ich finde sie alle sehr mutig) und Visionäre.

Um es für den Leser noch leichter zu machen hat jede Kategorie ihre eigenen Farbe. Das macht das Buch freundlich und bunt.

So ist der Heldenatlas aufgebaut

Vor jeder neuen Kategorie sieht man eine Weltkarte, auf der verzeichnet ist, wo die Helden, um die es jetzt gehen wird, gelebt und gewirkt haben. Jeder Held ist mit Porträt und Namen verzeichnet. Was ich noch super finden würde, wäre eine Seitenzahl, auf dem die Geschichte des Helden nachzulesen ist. So muss man, wenn man nicht unbedingt der Reihe nach lesen möchte, zwischen Übersichtskarte und Inhaltsverzeichnis hin und her blättern.

Der Heldenatlas Weltkarte

So werden die Helden vorgestellt

Jeder Held besitzt eine Illustration von sich und Gegenständen oder Ähnlichem, das mit dem Helden in Verbindung gebracht wird. Unter jedem Helden wird die Geschichte erzählt. Wer war er/sie, was hat er/sie gemacht und was waren die Beweggründe.

So erfährt man zum Beispiel, dass der Erfinder von Lego nach einem Spielzeug suchte, das seine Kinder nicht so leicht zerstören konnten. Das fand ich witzig.

Am Ende findet man ein Motto des Helden als Zitat. Was ich hier super finde, dass das Zitat dann noch für uns Kinder erklärt wird, damit wir es auch verstehen können.

Manche Helden sind zusätzlich mit einer Zeitleiste versehen. Hier kann man dann gut sehen, in welchem Jahr was geschehen ist. Allerdings findet man diese nur bei Helden, die eine ganze Seite für sich haben.

Der Heldenatlas Zeitleiste

Das Buch und die Gestaltung selbst

Ich finde, das Buch ist schon zu groß geraten. Ich kann mich dahinter beinahe ganz verstecken. Das ist vor allem beim Lesen im Bett oder auf der Couch nicht so super.

Der Heldenatlas

Die Illustrationen finde ich in Ordnung. Allerdings sind einige Helden ziemlich grantig dargestellt. Das gefällt mir nicht so gut, denn ich denke, dass sie nicht immer grantig waren.

Mein liebster Held aus dem Heldenatlas

Mein liebster Held ist Hayao Miyazaki. Er wurde bekannt als Zeichner, Drehbuchautor, Animator etc. Mein liebstes Werk von ihm ist „Mein Nachbar Tortoro“. Er wirkte auch bei Klassikern wie „Niklaas, ein Junge aus Flandern“ oder „Heidi“ mit. Sein Wirken für den Film „Das wandelnde Schloss“ brachte ihm sogar eine Oscar-Nominierung ein.

Näheres über Hayao Miyazaki findet ihr auf Wikipedia.

Mein Fazit

Ein tolles Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen möchte. Für Klein und Groß super und lehrreich. Und so manche Tatsache kennt man so vielleicht gar nicht.

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und schicke euch gute Vibes,
Mad Max


Das Buch könnt ihr überall da erwerben, wo es Bücher gibt 🙂 Am besten beim Buchhändler deines Vertrauens.

Psssssst: demnächst wird es auf der Facebook-Seite von chaoshoch6 verlost 😉


Bleiben wir in Verbindung?

Möchtest du Beiträge, die so ähnlich sind, wie dieser, nicht mehr verpassen?
Gefällt dir unser Bla und du möchtest noch mehr davon?

Dann folge Chaoshoch6 doch auf Facebook.
Wir freuen uns immer wieder auf neue Menschen.
Oder bist du eher auf Instagram zuhause?
Dann kannst du Chaoshoch6 gerne auch da folgen 🙂


Monatliche Chaos-Newsletter

Werde Teil der Chaos-Community.


Mit Freunden teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.