Unser August

Kurzgebloggt – Wie der August war

Nun ist der August auch wieder fast vorbei. Zeit, ihn gedanklich noch einmal durchzugehen. Willst du mich begleiten? Das ist schön.

Der August ist bei uns der letzte Ferienmonat. Was haben wir also noch alles gemacht? Ich hatte ja eine Art Liste, was ich alles machen möchte. Tja, … es kam alles ganz anders 😉 So wie das nun mal ist mit Plänen.

Anfang August lernte ich schwimmen. Nämlich ganz schnell. Wir fuhren mit den Kindern in das nahe Strandbad. Herrlich ist es da. Wie am Strand. Heiß war es auch. Und viele Kinder waren da. Kein Wunder. Es geht total flach ins Wasser. Total. Also bin ich rein mit Dean. Ich hielt in fest und wir gingen immer weiter hinein. Das Wasser stand mir bis zur Brust. Ich machte noch einen Schritt. Einer zu viel. Denn da war plötzlich gar kein Grund mehr. Mein Dean und ich gingen sofort unter. Weg waren wir.

Dean bekam Panik und mir war es unmöglich ihn nach oben zu drücken. Er hielt sich ganz fest an mich gedrückt. Und wir sanken.Wie du dir vielleicht vorstellen kannst, hatten wir davor nicht tief Luft geholt. Schließlich wussten wir ja nicht, dass wir gleich keinen Boden mehr unter den Füßen haben werden.

Es blieb nur noch eines. An die Oberfläche schwimmen. Kaum Luft in den Lungen und den Tod vor Augen. Mit gefühlten hundert Kilo am Körper. Ein Kind, das Panik hat ist verdammt schwer. Das kann ich dir sagen. Also versuchte ich an die Oberfläche zu kommen. Und schaffte es. Ich holte tief Luft. Mein kleiner auch. Und ein Stückchen weiter hatten wir wieder Boden unter den Füßen. “Mama, das war nicht lustig. Das machen wir nicht mehr, ok?”
Schreckmoment.
Und trotzdem war es der Hammer … Was man alles schafft, wenn man es schaffen muss … Den Rest der Zeit verbrachten wir dann ausschließlich im flachen Wasser 😉

Die Woche darauf hatten mein Mann und ich Hochzeitstag. Das Wochenende verbrachten wir feiernd.Unser großer fuhr an diesem Wochenende mit Oma zu meiner jüngeren Schwester. Sie machten eine Radwanderung. Alles verlief ruhig. Ohne größere Zwischenfälle. Obwohl … meine Ma fiel wohl vom Rad. Aber nicht schlimm. Es geht ihr gut. Da sind wir alle froh.

Am darauf folgenden Wochenende hatten mein Mann und meine Schwester Geburtstag. Aber ich verbrachte die Zeit mit Phil Morris bei meiner Sestra. Sie holte uns ab und gemeinsam fuhren wir nach Steyr. Da bekamen wir ein Schwesterntatoo <3

Steyr
Steyr

Am Sonntag machten wir mit meiner Mama einen Ausflug nach Maria Taferl. Das stand eigentlich jedes Jahr am Programm seit ich denken kann. Das war immer so das Highlight. Aber die letzten Jahre war ich nicht dabei. Umso größer die Freude darüber, dass ich auch wieder einmal mit konnte.

Maria Taferl
Maria Taferl

Und das waren so die Highlights im August. Natürlich haben wir noch andere Dinge gemacht. Waldspaziergänge, Radtouren, Spaß im Garten. Aber das machen wir immer und sind keine Highlights 😉

Abendspaziergang
Abendspaziergang

Wie war dein August?

Deine Babsi

Titelbild von pixabay.com


Willst du diesen Beitrag anonym bewerten? 

Noch keine Bewertung. Schade.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Loading...


 

Willst du mich pinnen?

Unser August - Nichts spannendes

 

 

 


 

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.