6 Ferienaktivitäten für wenig Geld

6 ferienaktivitäten für zuhause für wenig geld

Die letzte Schulwoche ist jetzt fast vorüber. Ein Schuljahr mit vielen Höhen und Tiefen neigt sich endlich dem Ende zu. Wir sind alle schon müde und ausgelaugt. Da wir knapp bei Kasse sind, können wir leider nicht in die Ferien fahren, sondern bleiben zuhause. Aber wir sind ja nicht die einzigen, die Urlaub zuhause machen (müssen). Deswegen habe ich mir Gedanken darüber gemacht, welche Ferienaktivitäten machbar sind. Für kleines Geld (besser noch: ohne Geld).

Hier kommen 6 Ferienaktivitäten, die man auch mit wenig Geld umsetzen kann:

Eine Matschküche bauen

Da Kinder gerne rum matschen (ehrlich gesagt, ich auch) habe ich mir überlegt, mit den Buben gemeinsam eine Matschküche zu bauen. Dafür brauchen wir schon einmal gar kein Geld, weil wir alles da haben, was man dazu braucht. Aber auch wenn man nicht schon alles hat, was man braucht, kann man mit wenig Geld so ein Teil kreieren. Auf Pinterest findest du eine große Auswahl an Möglichkeiten, wie du selbst so eine Matschküche erstellen kannst.

Wenn unser kleines Projekt erfolgreich ist, werde ich dir unsere Matschküche natürlich auch zeigen. Zuerst auf Facebook, später eine Anleitung hier im Blog, wie wir sie gebaut haben. Eine Matschküche ist eigentlich immer toll, aber gerade jetzt im Sommer ein super erfrischender Spaß 😉

Mit größeren Kindern kann man sie auch gemeinsam gestalten und die Kinder lernen dabei. Zum Beispiel den richtigen Umgang mit Werkzeug.

Den Wald erforschen

So wie jedes Jahr werden wir ganz oft in den Wald gehen. Während die Buben den Wald mit Begeisterung erforschen, werde ich nach Pilzen und Schwammerl suchen (und hoffentlich auch finden). Nicht nur, dass man hier kein Geld dafür braucht, mit etwas Glück spart man sich sogar noch welches. Wenn die Ausbeute passt, hat man schon die Hauptzutaten für tolle Gerichte. Sollte ich das Glück haben und Pilze und Schwammerl finden, werde ich auch ein paar Rezepte hier im Blog vorstellen.

Die Kinder lernen so ganz nebenbei welche Pilze und Schwammerl für den Menschen genießbar sind und welche für die Waldtiere stehen bleiben sollten.

ferienaktivität wald erforschen
Ein Fliegenpilz. Für den Menschen nur schön anzusehen!

Sollte es auf Grund der Witterung eher keine Ausbeute geben macht das auch nichts. Immerhin kann man im Wald ganz tolle andere Sachen entdecken. Zum Beispiel Hobbit Behausungen 😉

Den Gartenteich säubern

Wir haben selbst keinen Gartenteich. Aber meine Mama hat einen ziemlich großen Gartenteich. Da ist schon ausgemacht, dass wir den gemeinsam säubern. Darauf freue ich mich auch schon. Obwohl es eine stinkige Angelegenheit ist. Denn der Schlamm, der sich über die Zeit ansammelt, müffelt. Da sich Fische darin befinden und die Möglichkeiten beschränkt sind, heißt es hineinspringen und ausschöpfen 😉 Stinkig aber erfrischend.

Da jetzt nicht jeder einen Gartenteich (zum säubern) hat kannst du auch deine Kinder schnappen und zu einem Badeteich fahren. Dort sind die Preise oft sehr klein beziehungsweise kann man gratis baden gehen. Weniger stinkig aber genauso erfrischend 😉

(Wild)Kräuter sammeln

Kräuter und Wildkräuter werden wir auch gemeinsam sammeln gehen. Das macht Spaß und die Kinder lernen auch was dabei. Denn so wissen sie, was man sammeln kann und was man lieber stehen lässt. Später werden wir die Kräuter gemeinsam weiter verarbeiten. So bekommen die Kids auch ein Gefühl dafür, was man alles damit macht und vor allem wie.

ferienaktivität kräuter sammeln
Eine Kräuterwiese. Schön anzusehen und liefert gesunde Kräuter.

Solltest du dich nicht mit Kräutern auskennen, dann bitte jemanden, der sich auskennt, mit dir und deiner Familie eine Kräuterwanderung zu machen. Oder du ziehst mit deinen Kindern selbst Kräuter in Töpfen. Da bist du auf der sicheren Seite. Wie man Kräuter verarbeiten kann, außer als Würzmittel, findest du im Internet oder in Fachbüchern. 

 

Gemeinsam kochen

Da man ja sowieso kochen muss, dann kann man auch die Kinder mit einbeziehen. In den Ferien ist hoffentlich Zeit dazu. Alles geht gemütlicher und entspannter. Gemeinsam das Essen für alle zu zubereiten macht Spaß und gibt den Kindern ganz viel. Sie sind dann richtig stolz darauf (und essen vielleicht, was sie vorher noch nie gegessen haben).

Einfach nix tun

Gehört auch zum Urlaub und darf auch so sein. Man braucht nicht zwingend einen straff durchorganisierten Tagesablauf. Den hat man während dem Schuljahr. In den Ferien sollte man auch einmal spontan sein. Oder spontan einfach nix machen. Einfach den Tag genießen. Fertig. Kostet gar nix und ist erholsam.

ferienaktivität entspannen
Einfach entspannen und den Tag genießen. Auch das gehört dazu.

Welche Tipps für Ferienaktivitäten zuhause hast du? 

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Anregungen geben, die du auch umsetzen kannst. Und die dir dann auch noch Spaß machen 😉

Deine Babsi


Gefallen dir meine Beiträge? Dann trage dich in den kostenlosen Newsletter ein und verpasse nichts mehr. Im Newsletter liest du auch Dinge, die nicht auf dem Blog sind. Oder du folgst mir auf Facebook. Lass mir ein Like da. Ich freue mich sehr darüber.

6 Ferienaktivitäten für wenig Geld

2 Kommentare

  1. Das mit der Matschküche ist eine sehr gute Idee, da würde ich auch nochmal gerne Kind sein. Ich muss gestehen ich kannte das gar nicht und hab eben schnell danach gegoogelt. Ich finde deine Vorschläge alle sehr gut und auch lehrreich für die Kleinen. Sogar ich könnte da noch etwas lernen, da ich bei Pilzen und Kräutern nicht so bewandert bin.

    1. Hallo Sigrid,
      ja, die Matschküche kannte ich auch nicht. Ich bin da mal zufällig darüber gestolpert und war sofort begeistert 😉 Ich hatte früher sowas auch, nur hatte es keinen Namen 🙂 Heute bekommt halt alles einen Namen …
      Bei Pilzen bin ich auch noch nicht so sattelfest. Da nehme ich nur die, die ich auch tatsächlich zu 100 % erkenne. Wenn ich mir nicht sicher bin, lasse ich sie lieber stehen. Bei Kräutern kenne ich mich deutlich besser aus.
      Liebe Grüße Babsi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.