Fruchtgummi selbst gemacht – So einfach, so lecker

Fruchtgummi Rezept

Fruchtgummi gibt es in allen möglichen Varianten zu kaufen. Durchaus auch schon gesunde Varianten. Es gibt sie für Vegetarier und auch für Veganer. Für kleine und große Kinder. In den ungewöhnlichsten Farben. Du siehst, die Auswahl an Fruchtgummi ist mittlerweile sehr groß. 

Aber wir wollten ausprobieren, Fruchtgummi selbst herzustellen. Weil es einfach Spaß macht, Dinge selbst zu schaffen. Es ist ein bisschen Therapie für mich und vor allem bedeutet es wertvolle gemeinsame Zeit mit meinen Mad Max. Er liebt es mit mir Dinge zu schaffen. Also machten wir uns auf die Suche nach einer Anleitung.

Und dann ging es auch schon los. Hier zeige ich dir, wie wir unseren Fruchtgummi gemacht haben:

Du brauchst:

  • Pralinenförmchen
  • 1,5 Päckchen Gelatine (pulver)
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Fruchtsirup
  • 2-3 El Zitronensaft

So machst du Fruchtgummi

Ins Wasser rührst du die 1,5 Päckchen Gelatine und lässt sie ca 5 min quellen. In der Zwischenzeit mischst du den Sirup mit der Zitrone und erhitzt das ganze. Wenn die Gelatine gequollen ist rührst du den heißen (nicht kochenden) Sirup unter die Gelatine und löst diese in der Mischung auf. Ist die Gelatine vollständig aufgelöst, dann füllst du die Mischung in deine Förmchen. 

Danach lässt du das ganze abkühlen. Wenn die Masse durchgestockt ist (ca 1 Stunde Kühlzeit) kannst du deinen Fruchtgummi aus den Förmchen lösen und genießen. 🙂

fruchtgummi fertig
Fertig! So einfach, so lecker!

Das war alles?

Ja, das war alles. Arbeitszeit waren bei uns keine 30 min. Wir haben die Zutaten genommen, die wir da hatten. Aber es gibt noch viel gesündere Varianten, als unser Probelauf. Man kann Fruchtgummi auch mit Fruchtsaft machen und statt der Gelatine nimmt man Agar Agar.

Dazu gibt es tolle Rezepte bei Judith auf Stadtmama.at. Auch diese Rezepte stehen bei uns auf der “Das probieren wir aus”-Liste 🙂 Gesund und vegan 😉

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen. Wenn du es auch probierst, dann berichte mir doch davon, wie es gelaufen ist und ob es dir geschmeckt hat. Ich würde mich freuen.

Auf bald,
Babsi Hey


Möchtest du Beiträge, die so ähnlich sind, wie dieser, nicht mehr verpassen?
Gefällt dir unser Bla und du möchtest noch mehr davon?

Dann folge Chaoshoch6 doch auf Facebook.
Wir freuen uns immer wieder auf neue Menschen.
Oder bist du eher auf Instagram zuhause?
Dann kannst du Chaoshoch6 gerne auch da folgen 🙂


Titelbild von Hutch Rock


4 Kommentare

  1. Das ist ja super, das machen wir auch mal. In den meisten Fruchtgummis ist Himbeer drin und das darf Mausi nicht essen. Wir werden es mal mit ihrem Apfelsaft probieren, oder mit anderem Saft. Weißt Du da zufällig auch wieviel ich dafür bräuchte? Liebe Grüße, Nicole.

    1. Hallo Nicole,
      wenn du den Fruchtgummi aus Fruchtsaft machst, dann nimmst du 100 ml des Safts und ein Päckchen Gelatine (Pulver). Die Gelatine direkt mit dem Fruchtsaft mischen, quellen lassen und glatt rühren. Dann, wenn du möchtest, mit etwas Zucker mischen. Kommt natürlich auf dein Mäuschen an, ob sie es süßer braucht, als der Saft von Natur aus ist. Wenn nicht, dann das Gemisch in die Förmchen gießen und stocken lassen 😉
      Liebe Grüße Babsi

  2. DANKE! Das klingt super einfach – ich denke das bekomme ich hin. Finde die Idee einfach zauberhaft. Zum Geburtstag für eine Freundin ein paar Herzgummis dazu. Vielleicht auch Sterngummis – mal sehen…
    lieben Gruß Melanie

    1. Hallo Melanie,
      freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte 🙂
      Sie sind wirklich schnell gemacht und einfach 😉
      Liebe Grüße Babsi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.