Eine Woche, wie sie nicht geplant war

Oft weiß man eigentlich ganz genau, was man in einer Woche alles erledigen oder erreichen möchte. Man schreibt sich Check-Listen (also ich), man schreibt im Kalender ein und so weiter. Und dann… kommt alles ganz anders. Weil Dinge dazwischen kommen. Obwohl man sich Puffer auch einteilt. Trotzdem gibt es so Wochen, wo einfach nichts so läuft, wie man es geplant hatte.

Was ich machen wollte

Ich wollte mindestens drei Blogbeiträge schreiben. Die Themen stehen. Fotos sind gemacht. Die Überschriften sind klar und der Text auch. Doch so ein Beitrag schreibt sich ja nicht von allein. Dann kam noch der Beitrag über die Stellenausschreibungen dazwischen. Der war total spontan, weil ich ganz einfach die Nase voll hatte. Ich musste mir das von der Seele schreiben.

Mit diesem Beitrag hier schaffe ich zwar zwei Beiträge für diese Woche. Doch auch der ist eigentlich nicht geplant, sondern ein spontaner Einfall. Um es mir von der Seele zu schreiben und dir zu zeigen, dass manche Planung einfach für die Katz‘ ist 😉

Außerdem wollte ich den wöchentlichen Newsletter hier einbinden. Der steht nämlich auch schon. Gehört nur mehr eingebunden und veröffentlicht. Und ist eigentlich gar nicht so viel Arbeit mehr, denn das meiste ist ja schon fix und fertig und wartet nur darauf, genutzt zu werden. Ich habe hier auch gar keine Probleme mit der Technik, denn ich habe da (ausnahmsweise) den vollen Durchblick 😉

Ich wollte Beanies für meinen Dean nähen. Mein Schatz bekommt nämlich ganz leicht eine Ohrenentzündung. Für die Mützen, die wir haben, ist es jetzt aber schon zu warm (man glaubt es kaum, bei der Wetterlage). Wenn er im Kindergarten draußen ist und tobt, dann ist er immer ganz verschwitzt. Ist ja dann auch eher kontraproduktiv. Also wollte ich ihm ein paar leichte Beanies nähen. Außerdem ist es bei uns im Garten immer etwas windig. Weil der so blöd angelegt ist, dass er quasi eine Windschneise bildet. Also bei nem leichten Lüftchen haben wir im Garten tatsächlich Wind. Beanies müssen her. Dringend.

Eigentlich lauter Dinge, die schnell erledigt wären, hätte man die Muse dazu, oder? Aber in meinem Fall lag es gar nicht an fehlender Motivation. Mir kam etwas ganz anderes dazwischen.

Was ich diese Woche tatsächlich gemacht habe

Ich habe das Leben mit meiner kleinen Familie genossen. Denn endlich war das Wetter etwas besser. Endlich fand ich einen Weg mit Mad Max, dass er die Hausaufgaben in vorgesehener Zeit erledigt. (Das war übrigens einer der geplanten Beiträge, der halt dann nächste Woche folgt 😉 )


Für diesen Beitrag sammle ich jetzt Leserfahrungen zum Thema Hausaufgaben. Sind sie bei dir locker lässig oder zum Schreien 😉 Dafür kannst du mir bei Facebook oder per Mail schreiben, wenn du Lust hast.


Da das Wetter passte und alle Aufgaben besser und eher erledigt wurden, haben wir einfach das gute Wetter genutzt und waren viel draußen. 

Lass uns doch was spielen…

 

 

Ein wenig Traktor fahren…

 

 

 

Lass uns Spaß im Trampolin haben…

 

Das ist doch sooooo toll!

 

Lass uns den Garten erkunden…

 

Schau, Mama! Wie schön unser Apfelbaum schon ist.

 

Lass uns schnipseln…

 

und mit den Fingern malen.

Ich habe also alle meine Pläne für diese Woche über Board geworfen, um ein paar schöne Erinnerungen zu sammeln. Denn das ist so viel wichtiger, als alles andere auf der Welt. Denn unsere Kinder werden irgendwann das Nest verlassen. Dann ist immer noch Zeit für so viel andere Dinge. 

Wie ist das bei dir? Schmeißt du auch hin und wieder alles über Board,
um einfach deine Kinder zu genießen?

Deine Babsi


2 Kommentare

  1. Hallo Babsi, toller Text! Ich find auch, dass es sehr wichtig ist spontan zu sein, alle Pläne mal Pläne sein lassen und die Zeit mit den Kindern zu geniessen. Die Zeit vergeht so schnell!
    Lg. Manuela

    1. Hallo Manuela,
      danke für dein Lob 🙂
      Ja, wenn man nicht aufpasst, sind sie „plötzlich“ groß und man hat so viel verpasst. Das bekommt man nicht noch einmal. Das muss man genießen, so lange es auch noch so ist 😉
      Ich wünsche dir noch einen schönen Samstag Abend 😉
      Liebe Grüße Babsi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.