lass uns basteln ein notizbuch für kinder
DIY & Kreatives

Lass uns basteln: ein Notizbuch (für Kinder)

Immer wieder springen mich Notizbücher an. Ich bin da leicht süchtig danach. Ganz einfach weil sie erstens oft echt super aussehen und zweitens benutze ich sie auch tatsächlich. Mein Bücherregal hat ein ganzes Abteil in dem sich rein nur alte Notizbücher, Buchkalender, Bulletjournals etc. wieder finden.

Vor einiger Zeit kam ich auf die glorreiche Idee, dass ich mir selbst ein Notizbuch binden möchte. Schließlich ist das ja dann eine ganz andere Nummer und so ein selbstgemachtes Notizbuch – eher Heftchen – sticht dann aus der Masse hervor.

Und da ich damit so erfolgreich war (Eigenlob stinkt nicht 😉 ), habe ich dann gleich mehrere gemacht. Eines habe ich dann meiner Schwester zum Geburtstag geschickt und sie fand das total super.

Also ist es auch als kleines Geschenk oder Mitbringsel ein Hit. Als ich dann für meinen Mad Max ein kleines Artjournal gebunden habe, habe ich so ziemlich jeden Schritt fotografiert und heute zeige ich dir, wie du dir ein ganz einfaches, kleines Notizbuch bzw. -heftchen selbst basteln kannst. Entweder für dich selbst oder als Mitbringsel für Kinder oder Erwachsene 😉

Das brauchst du für dein Notizbuch

  • Papier in A4 (das Notizbuch ist dann A5), die Dicke des fertigen Notizbuches bestimmst du selbst
  • ein größeres Stück Tonpapier oder Buntpapier (je nachdem, was du bei der Hand hast bzw. wie stabil der Einband werden soll)
  • Locher oder Lochzange
  • Lederband oder anderen Bindfaden
  • Lineal, Bleistif, Schere

So bastelts du dein Notizbuch

Zuerst legst du ein Blatt Papier auf dein Bunt- oder Tonpaier und misst rundherum ca. 1 cm ab. Das ist wichtig, damit der Einband am Ende die Einlegeblätter komplett verdeckt und somit schützt.

Danach kannst du die Einlegeblätter in der Mitte falten. Von der kurzen zur kurzen Kante. Ich habe jedes Blatt einzeln gefaltet, damit ich einen schönen Falz habe.

So verfährst du mit dem Bunt- oder Tonpapier auch. Dann miss dir am Einband aus, wo du die Löcher haben möchtest, durch die du deinen Faden später fädeln willst.

An deine Einlegeblättern misst du denselben Abstand plus den 1 cm, den das Einlageblatt größer ist. So gehst du sicher, dass sich die Löcher dann auch treffen.

Nun machst du an deinen Markierungen die Löcher. Ich habe es zuerst mit meinem Lochstanzer probiert, doch das wollte nicht funktionieren. Der Locher ging da wesentlich besser. Du kannst die Löcher aber auch kleiner mit einem passenden Werkzeug machen. Es gibt da extra Werkzeuge, die du im Bastelgeschäft erhältst.

Nun hast du alles vorbereitet und kannst mit einer Webnadel (oder einfach so) deinen gewählten Faden durch den Einband und den Einlegeblättern fädeln. Je nach dicke deines Faden kannst du auch mehrmals durchfädeln. Ich habe darauf geachtet, dass die Enden meines Fadens zum Schluss am Rücken des Heftchens sind und nicht mitten drinnen. Dann einfach die Enden miteinander so fest es geht verknoten und fertig ist das Buch bzw. Heftchen.

Damit das ganze nicht so schlicht aussieht, wird der Umschlag noch verziert. In diesem Fall hat es Mad Max selbst verziert, denn es ist sein kleines Artjournal 😉

Am Ende sah sein Artjournal so aus:

Natürlich kannst du herumexperimentieren und eine andere Bindung verwenden. Oder kein Buch sondern einen kleinen Block basteln. Das zeige ich dir in einem meiner nächsten Beiträge 😉

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen 🙂 Berichte mir gerne, wie es dir mit dem Basteln deines Notizheftchens ergangen ist.

Ich freue mich auf dein Kommentar,
Babsi Hey


Hier kannst du dir die Anleitung als PDF für später downloaden 😉


Trage dich in meinen Newsletter ein
und verpasse keine neuen Beiträge mehr

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Super! Das hat geklappt! Ich freue mich, dir demnächst Neuigkeiten zukommen zu lassen.

Chaos-Newsletter

Melde dich zum monatlichen Newsletter an und bekomme die aktuellen Beiträge in dein Postfach.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.


Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Folge mir auf Facebook und erfahre immer zuerst von neuen Beiträgen.
Oder bist du auf Instagram?
Dann schau doch auf meinem Profil vorbei. Ich freue mich auf dich =)


Mit Freunden teilen? – Damit unterstützt du meine Arbeit 🙂

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...