hamburg

Hamburg! Ich komme!

Bald ist es soweit. Meine Ma und ich verzupfen uns für ein paar Tage nach Hamburg. Ich freue mich total darauf und zähle nicht nur die Tage, sondern die Stunden. Es ist für mich super spannend, zumal ich noch nie geflogen bin und auch noch nie weiter weg von zuhause war als Wien (meine Heimatstadt). Das sind ungefähr 156 km. Also vor der Haustür. Diesmal entferne ich mich über 800 km weit weg. Lies „Hamburg! Ich komme!“ weiter

flashback friday

Warum ich so ein Wildfang bin

Meine Eltern machten so einiges mit mir mit. Wenn ich zurückblicke auf meine Kindheit, dann ist die voller Spaß, Action und Verletzungen. Meine Ma hatte erst vor ein paar Tagen wieder angemerkt, wie schlimm sie es findet, dass wir kaum etwas hatten und sie uns nichts leisten konnte. Aber ich finde meine Kindheit war gar nicht so schlimm. Und sie machte mich schließlich zu einem starken Persönchen (ich bin nicht unbedingt groß). Mein Mann bezeichnet mich gerne als „Wildfang“. Angeblich liebt er mich genau deswegen. Ich glaube das einfach mal so.  Lies „Warum ich so ein Wildfang bin“ weiter

wib-28-30-10

Eine Zugfahrt und ein Theaterbesuch

Gäääähn…irgendwie komme ich heute nicht so richtig in die Gänge. Und wer jetzt mit dem Kopf nickt und sich denkt „Die Zeitumstellung“…kann sein. Glaube ich aber nicht 😉

Wir haben am Wochenende wieder viel erledigt und vor allem wieder viel mit den Kindern unternommen. Daran liegt es, glaube ich, eher, als an der Zeitumstellung. Ausflüge mit vier Kindern zehren schon etwas. Ein klein wenig. Ein bissl halt. Lies „Eine Zugfahrt und ein Theaterbesuch“ weiter

herbst

Hallo, Herbst!

Ja, jetzt ist es so weit. Der Sommer hat sich verabschiedet. Draußen ist es trüb, nass und kalt. Die Tage werden wieder kürzer und am Morgen ist es neblig. Ich muss gestehen, der Sommer bei uns war eigentlich auch nicht viel besser. Wir leben in einer Region, wo im Herbst auch die lichtarme Zeit beginnt. Die dauert jetzt (gefühlt) bis Mai. Nicht selten ist es der Fall, dass bei uns zu Weihnachten schon alle ziemlich grantig und deprimiert sind. Lies „Hallo, Herbst!“ weiter