Zeit “Danke” zu sagen

Nun ist der Blog-Umzug vollbracht. Alles ist an seinem Platz. An gewissen Ecken und Enden wird noch gearbeitet. Aber da lass ich mir jetzt einfach Zeit. Alles mit der Ruhe.

(Alle Links öffnen im neuem Fenster)
Am 25. 01. 2016 ging mein erster Beitrag online. Also genau 6 Monate her. An diesem Tag dachte ich nicht, dass es meinen Blog lange geben wird. Ich hatte nicht allzu große Hoffnung. Schließlich habe ich das Rad nicht neu erfunden und super speziellen Inhalt biete ich ja auch nicht. Doch trotzdem fand mein “Projekt Blog” Leser. Es macht mich unheimlich stolz. Ich habe mehr erreicht, als ich mir je erträumt hätte. Aber nicht alleine. Es wäre arrogant das zu behaupten.

Es gibt eine Reihe Menschen, denen ich heute danken möchte, denn ohne sie hätte ich es nicht geschafft.

Da wäre Nancy von Metterschling und Maulwurfn. Meine persönliche Superheldin. Meine Inspiration. Meine Muse. Klingt kitschig, ist es auch und ist trotzdem die Wahrheit. Wäre ich nicht auf sie und ihre Seite gestoßen hätte ich den Schritt in Richtung Blog erst gar nicht gewagt.

Nancy, ich danke dir, denn du hast mir die Angst vorm Scheitern genommen.

Sabine von wortgeflumselkritzelkram. Denn sie hat sich immer wieder um mich gekümmert und hat mir den nötigen Auftrieb verliehen. Sei es wegen einem netten Kommentar, oder weil sie mich zum “Liebster Award” nominierte. Für mich war das schon was. Ganz ehrlich. Sehen nicht alle Blogger so, aber für mich war das eine Ehre und ich fühlte mich so bestätigt.

Sabine, ich danke dir, denn du hast mich schon mehr als nur einmal getröstet. Sei es wegen dem Blog direkt oder weil mir Dinge im echt Leben geschehen sind, die nicht geschehen dürften.

Seppo vom seppolog und Manuel vom Dampfbloque möchte ich auch herzlich danken, denn sie gehörten zu meinen ersten Followern. Das macht mich unheimlich stolz. Nur muss ich aufpassen, wenn ich die Beiträge von Seppo lese und mein Mann neben mir sitzt. Da darf ich dann nicht zu viel lachen, sonst kommt ein “Lest scho wieder beim Seppo?”… Das geht ja mal gar nicht, dass mich ein anderer Mann zum Lachen bringt 🙂 Nur gut, dass er von Manuel noch nichts weiß 😉

Seppo, Manuel, euch danke ich, denn ihr seid echt nett und gebt auch auf Fragen, wo die Antwort offensichtlich ist, Antwort. Ist nicht jeder so weit. Leider.

Ihr alle habt mir direkt oder auch indirekt geholfen und dafür möchte ich mich bedanken. Ohne euch hätte ich wohl erst gar nicht weiter gemacht und wäre heute nicht da, wo ich eben bin.

Jetzt möchte ich mich bei Menschen bedanken, die zwar nicht von Anfang an dabei waren, die ich so im Laufe der Zeit kennen gelernt habe (auf virtueller Ebene), die mir trotzdem sofort weiter geholfen haben und mir auch immer noch helfen, wenn ich mich nicht auskenne.

Birgit von Muttis Nähkästchen hilft, wo sie kann. Nicht nur mir, sondern allen, die einmal Hilfe brauchen. Sie steht mit Rat und Tat bereit und das finde ich wirklich ganz toll.

Danke, Birgit, dass du für uns da bist.

Und Yvonne von LIMALISOY, denn sie hat mir und auch vielen anderen, bei der Blogumstellung geholfen. Mit ihrem Beitrag über ihren eigenen Umstellungsprozess.

Danke, für deinen tollen Beitrag, der bestimmt schon einigen geholfen hat und einigen helfen wird.

Ich komm jetzt wahrscheinlich etwas dümmlich rüber. Bedanke mich, wie ein Star bei der Oscar-Verleihung. Manche von euch schütteln jetzt vielleicht den Kopf und ihr denkt euch: “Was’n mit der los? Tut so, als wäre das alles so großartig…” oder in die Richtung.

Nein, so eingebildet bin ich nicht. Wirklich nicht. Ich bilde mir nicht ein, dass ich wer Besonderes bin oder dergleichen. Mein Blog ist auch nicht so toll, wie die vielen anderen da draußen. Ganz ehrlich denke ich selbst, dass er eigentlich das reinste Durcheinander ist. Schließlich weiß ich ja selbst noch nicht ganz so genau, was ich da tue.

ABER: Seit vielen Jahren, sehr vielen Jahren, wird mir gern das Gefühl vermittelt, dass ich ein NICHTS bin und NICHTS kann. Dass es niemanden interessiert, was ich denke und schon gar nicht, was ich kann. Sobald ich einen Satz beginne, wird das augenrollend abgewunken. Gut, ich kann ja nichts können, außer Kinder bekommen. Und nicht einmal das bekomme ich wirklich auf die Reihe (vier Kinder, drei davon Kaiserschnitt). Dass ihr mir jetzt das Gefühl gebt, dass das alles gar nicht stimmt, ist also nahe liegend und gehört Wert geschätzt. Und deswegen dieser Dankesbeitrag.

Ohne euch wäre ich immer noch die deprimierte, angstzerfressene, kleine, unauffällige, graue Maus, die sich nicht zutraut, einen Satz zu beenden. Ihr helft mir in meinem gesamten Leben, nicht nur im virtuellen.

Natürlich bedanke ich mich auch bei all meinen Lesern. Ihr seid alle spitze. Ich freue mich über jeden einzelnen von euch. Ihr seid auch wichtiger Bestandteil.

Nein, der WICHTIGSTE! 

Meine Bloggerkollegen werden mir da jetzt zustimmen. Ohne euch Leser wären wir alle nicht da, wo wir sind. Die Interaktion mit euch tut gut und treibt uns an. Sie zeigt uns, was euch gefällt, oder was ihr nicht so toll findet. Dadurch können wir uns besser anpassen und euch das bieten, wonach ihr sucht. Also habt keine Scheu. Egal, wie “groß” ein Blogger bereits ist, lasst ihm/ihr wissen, wo er/sie steht. Eure Gedanken sind uns wichtig.

Zum Schluss möchte ich meinem Mann danken. Er ist immer für mich da. Wenn sich wo ein Problem auf tut, dann ist er da und versucht mir zu helfen. Und wenn es “nur” ein stilles Schulterklopfen ist. Bei wichtigen Entscheidungen steht er mir bei und wenn ich auf die Nase falle, dann hilft er mir wieder hoch (wenn er mit Lachen fertig ist *Scherz*). Er fördert und fordert. Wie ich es halt gerade benötige. Auch er hat schon Stunden in mein “Projekt Blog” gesteckt und zeigt mir so, dass er meine Arbeit toll findet.

Sechs Monate liegen hinter mir. Ich bin schon auf die nächsten sechs Monate mit euch gespannt. Mal schauen, wo es mich “hintreibt”. Es bleibt auf jeden Fall spannend und ich bin froh, dass ihr mich auf dieser Reise begleitet.

DankeEure
Babsi

5 Kommentare

  1. Dein neues at <3 gefällt mir sehr gut <3 , ich habe auch gerade umgebaut allerdings bin ich nicht ganz so weit gegangen wie du und wordpress komplett treu geblieben <3

    1. Danke Schön, wenn es gefällt. Ich habe auch lange überlegt, aber es fühlt sich jetzt richtig an

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.