Bastelidee für Halloween – Maske aus Pappteller

Meine Kinder lieben es, sich zu verkleiden. Dabei schlüpfen sie in andere Identitäten. Kinder lernen ganz allgemein, wer sie sein wollen. Deswegen dürfen sich unsere Kinder das ganze Jahr über verkleiden und in andere Rollen schlüpfen.

Wovon ich wenig begeistert bin, und ich denke, da geht es jeder Mama so, ist die Schminke. Entweder sie wird nicht vertragen von der zarten Kinderhaut, oder sie verrinnt auf der Haut, oder aber sie geht tagelang nicht ab. Es ist einfach mühsam mit der Schminke.

Auch ist sie für kleinere Kinder nicht geeignet. Und zu diesen ganzen Nachteilen gesellt sich der finanzielle Aspekt. Denn billig ist die Schminke nicht. Schon gar nicht, wenn du für deine Kinder eine ganz spezielle benötigst.

Meine Kinder stehen aber total darauf, ihr Aussehen vor allem im Gesicht komplett zu verändern. Und da habe ich eine ganz einfache Lösung, die auch jetzt zu Halloween genutzt werden kann.

Bastelidee Maske aus Pappteller

Keine neue Idee und doch denkt man oft gar nicht an diese Möglichkeit. Dabei kann man so viele verschiedene Masken daraus machen. Und es ist so einfach. Deine Kinder können sie auch selbst gestalten. Mit Bunt- oder Filzstiften. Danach tragen sie mit Stolz die selbstgemachte Maske.

Ich zeige dir, wie es geht

Du brauchst:

  • runde Pappteller, die gibt es in jedem Supermarkt
  • Bleistift
  • Schere
  • Bunt- und/oder Filzstifte
  • ev. Klebstoff und allerlei buntes zum Verzieren
  • Bindfaden oder Nähgummi, um die Maske auch aufsetzen zu können

So gehst du vor:

Zuerst überlege dir mit deinem Kind, welche Form die Maske haben soll. Soll sie das ganze Gesicht abdecken, oder nur das halbe? Soll die Maske einfach so rund bleiben, wie sie eben ist, oder soll sie wie die Mähne eines Löwen aussehen? Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Auch eine Venzianische Maske kannst du nachahmen.

Zeichne mit dem Bleistift die Umrisse auf den Pappteller und schneide eure Maske aus. Dann halte die Maske ans Gesicht deines Kindes und markiere dir die Position der Augen. Wenn die Maske das ganze Gesicht verdeckt, dann machst du das auch bei Nase und Mund.

Schneide nun die Öffnungen aus. Probiere, ob die Position passt und ob die Öffnungen auch groß genug sind. Taste dich ran. Wenn was schief geht, beginn mit einem anderen Pappteller von vorne. Wenn das alles passt, dann kann dein Kind, oder du, die Maske bemalen und verzieren.

Zum Schluss befestigst du noch den Bindfaden oder den Nähgummi an der Maske und schon kann es losgehen. Bereit, in eine andere Identität zu schlüpfen.

Für Halloween kannst du mit deinem Kind gruselige Masken gestalten, wenn ihr das möchtet. So wie diese hier:

samhain-halloween-verkleidung

Meine Kinder in Gruselmasken

 

Ich hoffe, diese Bastelidee gefällt dir und macht dir und deinem Kind Spaß. Wenn du diese Idee toll findest, freue ich mich, wenn du den Beitrag mit deinen Freunden teilst oder mir eine Bewertung gibst.

Deine Babsi

Wieso verkleidet man sich überhaupt zu Halloween und wo kommt der Brauch ursprünglich her? Das kannst du im Beitrag Samhain – Halloween lesen.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5

1 abgegebene Bewertung(en)

Loading...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.